Darf ich vorstellen: Meine Hunde-Patienten!

Pfoten-fit Hundephysiotherapie Sabrina GomilschakIch werde immer mal wieder gefragt, welche Hunde zu mir zur Behandlung kommen. Diese Frage lässt sich nicht mit einem Satz beantworten.

Es kommen große und kleine Hunde, alte gemütliche genauso wie junge stürmische Hunde. Unwichtig ist dabei, ob es sich um einen Rasse- oder Mischlingshund handelt. Es geht ausschliesslich darum, dass ein Hund Beschwerden hat, die ich ihm gänzlich nehmen oder wenigstens lindern möchte.

Bewegungseinschränkungen mit Schmerzen können beispielsweise nach Sportverletzungen, Unfällen oder Operationen auftreten. Die älteren Semester kommen eher mit altersbedingten Beschwerden wie beispielsweise Hüftdysplasie oder Arthrose zu mir zur Behandlung.

Mit einer hundephysiotherapeutischen Behandlung lassen sich Schmerzmittel häufig reduzieren oder es kann auf die Gabe vollständig verzichtet werden und unser vierbeiniger Freund erholt sich beispielsweise nach einer Operation mit großen Schritten. Älteren Hunden hilft oft Muskellockerung mit anschließendem Muskelaufbau. Dabei stellt sich auch eine Verbesserung der allgemeinen Körperkoordination ein.
Und reichlich Kuscheleinheiten gibts – wenn gewünscht – noch obendrauf. 🙂

Ich bedanke mich bei Herrchen und Frauchen für die Genehmigung zur Veröffentlichung und wünsche “meinen” Hunde-Patienten ein mobiles und schmerzfreies Leben!
Wer noch nicht in der u. a. Bildergalerie ist und unbedingt dazu kommen möchte, darf mir gerne Bilder zukommen lassen.

Und jetzt: Bühne frei für meine Patienten!

Meine Hunde-Patienten